Einschränkungen im Nahverkehr wegen Demonstration

Aufgrund einer Demonstration und der Sperrung des Bahnhofsvorplatzes am Sonntag, den 25. Januar können Linienbusse zwischen 9 und 18 Uhr die Haltestelle „Bahnhof“ in Gießen nicht anfahren. Betroffen von der Sperrung sind alle städtischen Linien und die Umlandlinien. In der Liebigstraße wird die Fernbushaltestelle „Mathematikum“ als Ersatzhaltestelle genutzt.
Aus diesem Grund fährt die Linie 2 in Richtung Bahnhof ab 8.56 Uhr ab Haltestelle „Oswaldsgarten“ über die Westanlage und anschließend direkt über die Bahnhofstraße zur Ersatzhaltestelle „Mathematikum“. Die Haltestellen „Selterstor“ und „Liebigstraße“ entfallen bis etwa 18 Uhr. Die Rückfahrt in Richtung Eichendorffring erfolgt auf der gewohnten Route.
Die Linie 5 verkehrt ab der Haltestelle „City Center“ ab 09.09 Uhr auf dem normalen Linienweg zur Ersatzhaltestelle „Mathematikum“ in der Liebigstraße. In Fahrtrichtung Wieseck ist keine Umleitung vorgesehen.
Auch der Streckenverlauf der Linie 24 bleibt der gewohnte. Fahrgäste können in Höhe des Parkhauses am Ende der Bahnhofstraße in Gießen aussteigen. In Richtung Heuchelheim/Kinzenbach und Wetzlar starten die Busse ab der Ersatzhaltestelle „Mathematikum“. Diese Regelung gilt ebenfalls für aus- und zusteigende Fahrgäste, die die anderen Umlandbusse nutzen möchten.

Informationen zu Fahrplänen
Aktuelle Informationen bieten die Stadtwerke Gießen unter der Servicenummer 0641 708-1400, im Internet unter stadtwerke-giessen.de/verkehr oder direkt in der Mobilitätszentrale im SWG-Kundenzentrum am Gießener Marktplatz. Öffnungszeiten der Mobilitätszentrale: montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr.

KonzernVerkehr

Zurück