elahn 4/2017

Hier können Sie die aktuelle Ausgabe unseres Kundenmagazins elahn herunterladen.

GründerWerkStadt

Wir unterstützen Menschen, die eine gute Idee für ein neues Produkt, eine Dienstleistung oder sogar ein Geschäftsmodell für ein StartUp haben.

SWG-WiFi

Mit dem SWG-WiFi kostenlos in weiten Teilen der Gießener City und im Freibad Ringallee per Smartphone oder Tablet surfen. Kurzanleitung für die Anmeldung.

 

 

Presse

Aktuelles

Kommunaler Umwelt-Treff

Stadtwerke informierten über geothermische Heizungsanlage

14 Umweltberater und Energiebeauftragte aus Städten und Gemeinden des Landkreises Gießen folgten der Einladung der Stadtwerke Gießen AG (SWG) zum achten kommunalen Umwelt-Treff. Die Stadtwerke setzten die Informationsreihe aus den vergangenen Jahren fort und stellten rationelle Energienutzung und Neuerungen auf dem Energiemarkt in den Mittelpunkt. Als Gastgeber der Veranstaltung begrüßte Michael Rösner, Leiter des Privatkundenvertriebs der SWG die Vertreter der Städte und Gemeinden. Wärme aus dem ErdbodenWer den Vorträgen von Doktor Erich Mands, Diplom-Geologe der Firma UbeG GbR Wetzlar und dem Diplom-Geologen Marc Sauer folgte, erkannte schnell, welche Möglichkeiten und Potenziale die Geothermie bietet. Ziel der Geothermie ist es, die Wärme aus dem Inneren der Erde zu nutzen. Die meisten Menschen wollen heute wissen, welchen Nutzen ein Energieträger bringt. Damit verbinden sie aber nicht nur einen niedrigen Preis für die bereitgestellte Energie. Nutzen bedeutet auch Klima- und Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit, sowie Lebensqualität und Komfort. Anforderung an die HaustechnikDer Einführung folgte ein Vortrag vom staatlich geprüften Techniker Benedikt Förster der „Gebäudetechnischen Planungen Förster“ aus Wetzlar. Bevor die beiden Referenten Beispiele aus der Praxis präsentierten, erläuterte Benedikt Förster, welche Anforderungen bei Geothermie an die Haustechnik gestellt werden. Anhand von Praxisbeispielen präsentierten die beiden Referenten, dass die Nutzung von Geothermie in Verbindung mit Wärmepumpentechnik eine durchaus sinnvolle Alternative zu herkömmlichen Heiztechniken darstellt. Besonderen Anklang bei den Vertretern der Städte und Gemeinden fanden die Informationen über Anwendungen der Geothermie bei der Erschließung von Neubaugebieten. Ebenso interessant waren die Ausführungen, öffentliche Gebäude mit einer geothermischen Heizungsanlage auszustatten. BesichtigungWie ein Gebäude mit einer geothermischen Anlage beheizt oder gekühlt wird, erfuhren die Teilnehmer abschließend bei einer Besichtigung eines Bürogebäudes in Wetzlar. Weitere InformationenIn allen Fragen rund um den Einsatz rationeller Energien stehen die Energieberater der SWG im infoZentrum am Marktplatz zur Verfügung. Die SWG-Berater sind montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr und samstags von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr unter der 0641 708-1177 zu erreichen oder persönlich im infoZentrum anzutreffen.

Konzern

Archiv

Ansprechpartner

Unternehmenssprecherin

Ina Weller
Telefon: 0641 708-1202
Telefax: 0641 708-3127
iweller@stadtwerke-giessen.de

Stellvertreter

Matthias Acker
Telefon: 0641 708-2100
Telefax: 0641 708-3130
macker@stadtwerke-giessen.de

Ulli Boos
Telefon: 0641 708-1258
Telefax: 0641 708-3127
uboos@stadtwerke-giessen.de

Anfragen für Fotos und Grafiken

Stephan Henkelmann
Telefon: 0641 708-1406
Telefax: 0641 708-3127
shenkelmann@stadtwerke-giessen.de