elahn 4/2017

Hier können Sie die aktuelle Ausgabe unseres Kundenmagazins elahn herunterladen.

GründerWerkStadt

Wir unterstützen Menschen, die eine gute Idee für ein neues Produkt, eine Dienstleistung oder sogar ein Geschäftsmodell für ein StartUp haben.

SWG-WiFi

Mit dem SWG-WiFi kostenlos in weiten Teilen der Gießener City und im Freibad Ringallee per Smartphone oder Tablet surfen. Kurzanleitung für die Anmeldung.

 

 

Presse

Aktuelles

Günstiges Erdgas als Alternative zum teuren Benzin

Ausstellung über Erdgasfahrzeuge im infoZentrum

Der Trend zu Erdgasfahrzeugen setzt sich durch. Auch auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt stieß das Thema Erdgasfahrzeuge auf reges Interesse bei Journalisten und Fachbesuchern. Gerade in Zeiten hoher Benzinpreise suchen viele Autofahrer nach einer günstigeren Alternative. Und diese Alternative heißt Erdgas. Fahrzeuge, die mit Erdgas fahren, erobern immer mehr Marktanteile. So steigt die Zahl der zugelassenen Fahrzeuge im Landkreis Gießen stetig an. Auch die Stadtwerke Gießen AG (SWG) setzen bereits seit Mitte 2002 auf Erdgas als Antriebsstoff. Zur Flotte der SWG gehören mittlerweile an die 30 Erdgasfahrzeuge. Ziel des Gießener Energie- und Wasserversorgers ist es, die technisch sichere Alternative Interessierten näher zu bringen. Deshalb veranstalten die SWG bereits die zweite Ausstellung im infoZentrum am Marktplatz. In den nächsten Wochen dreht sich dort alles rund um Erdgasfahrzeuge und deren günstige Tankfüllung. Im Obergeschoss des infoZentrums stehen die Energieberater Rede und Antwort. Die Ausstellung bietet ein umfangreiches Spektrum an Informationen. Von der technischen Sicherheit über die Vorteile der Erdgasflotte bis hin zum Förderprogramm der Stadtwerke informieren die Berater. Allgemeine Infos rund um ErdgasautosDie technische SicherheitErdgas als Treibstoff ist nicht nur eine sinnvolle, sondern auch eine sichere Alternative. In der Tat gelten bei Erdgasautos höhere Sicherheitsstandards als bei Benzinern. Crashtests haben gezeigt, dass der Erdgastank die stabilste Komponente des Fahrzeuges ist. Vorteile liegen auf der HandDer konkurrenzlos günstige Preis und die Umweltentlastung favorisieren Erdgas als Treibstoff. Auf Erdgas optimierte Fahrzeuge zeichnen sich gegenüber Benzin- und Dieselautos durch einen sehr geringen Schadstoffausstoß aus: Kohlendioxid und Stickstoffoxid werden bis zu 80 Prozent gegenüber Benzinern (30 Prozent gegenüber Diesel) reduziert. Die Verbrennung erfolgt praktisch ruß- und partikelfrei. Tanken für die HälfteNicht nur die Umwelt profitiert, auch der Geldbeutel des Besitzers eines solchen Fahrzeuges. Mit Erdgas lassen sich die Tankkosten zu Zeiten der Rekordhochs gegenüber Benzin halbieren. Im Vergleich zu Diesel können immerhin noch 30 Prozent eingespart werden. Höhere Anschaffungskosten zahlen sich ausDie Anschaffungskosten für ein Erdgasfahrzeug liegen höher als bei benzinbetriebenen Fahrzeugen. Die Mehrkosten bei Personenkraftwagen liegen zwischen 1.500 und 3.500 Euro. Die anfänglichen Mehrkosten lassen sich durch den günstigen Tankpreis wieder einfahren. Förderprogramm der SWGNoch bis zum 31. März 2006 bieten die Stadtwerke ein Förderprogramm für alle vom Werk aus konzipierten Erdgasfahrzeuge an, die in der Region um Gießen zugelassen sind. Wer sich für diese Förderung entscheidet, zahlt an der Gießener Erdgastankstelle in der Marburger Straße 229 nur die Hälfte für den Kraftstoff und das für ein Jahr lang. Erdgas tanken – einfach und schnellDer Tankvorgang dauert genauso lange wie das Tanken von herkömmlichen Kraftstoffen, also etwa drei bis fünf Minuten. Anstelle einer Zapfpistole ist die Erdgaszapfsäule mit einer Füllkupplung ausgestattet. Diese wird auf den Einfüllstutzen am Fahrzeug gesetzt und durch das Umlegen des Hebels verriegelt. Per Knopfdruck wird der Tankvorgang gestartet. Ist der Tank voll, endet der Vorgang automatisch. Tankstellennetz wird dichterBislang war die Verfügbarkeit von Erdgas an Tankstellen ein Problem. Doch das ändert sich rapide. Derzeit gibt es schon über 600 Erdgasstationen in Deutschland und das Tankstellennetz wird in den nächsten Jahren weiter wachsen. In Kooperation mit Aral bieten die SWG den günstigen Treibstoff schon seit März 2004 in Gießen an. Fahrzeugangebot wächstErdgasfahrzeuge haben sich längst vom Geheimtipp zur alltagstauglichen Alternative gemausert. Auch das Fahrzeugangebot wächst ständig. Inzwischen warten Autos aus allen Kategorien – vom kleinen Stadtflitzer über den Familienvan bis zur Luxuslimousine – auf kostenbewusste Käufer. Informationen für JedermannAutofahrer, die sich beim nächsten Tankstopp wieder über die Preistafel ärgern, sollten sich einmal näher mit dem Thema Erdgasfahrzeug auseinandersetzen. Für Interessierte lohnt sich ein Besuch der Ausstellung im infoZentrum am Marktplatz. Auch die Autohäuser sind einen Besuch wert. Viele Mitarbeiter der hiesigen Autohäuser sind bereits in Sachen Erdgasfahrzeug durch die Schulungsmaßnahmen der SWG auf dem Laufenden.

Konzern

Archiv

Ansprechpartner

Unternehmenssprecherin

Ina Weller
Telefon: 0641 708-1202
Telefax: 0641 708-3127
iweller@stadtwerke-giessen.de

Stellvertreter

Matthias Acker
Telefon: 0641 708-2100
Telefax: 0641 708-3130
macker@stadtwerke-giessen.de

Ulli Boos
Telefon: 0641 708-1258
Telefax: 0641 708-3127
uboos@stadtwerke-giessen.de

Anfragen für Fotos und Grafiken

Stephan Henkelmann
Telefon: 0641 708-1406
Telefax: 0641 708-3127
shenkelmann@stadtwerke-giessen.de