elahn 4/2017

Hier können Sie die aktuelle Ausgabe unseres Kundenmagazins elahn herunterladen.

GründerWerkStadt

Wir unterstützen Menschen, die eine gute Idee für ein neues Produkt, eine Dienstleistung oder sogar ein Geschäftsmodell für ein StartUp haben.

SWG-WiFi

Mit dem SWG-WiFi kostenlos in weiten Teilen der Gießener City und im Freibad Ringallee per Smartphone oder Tablet surfen. Kurzanleitung für die Anmeldung.

 

 

Presse

Aktuelles

Gießener Nahverkehr

Tarif- und Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2008

Am Sonntag, den 14. Dezember 2008 findet der diesjährige Tarif- und Fahrplanwechsel im Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) statt.

 

Änderungen im Tarif und Vertrieb

Trotz gestiegener Energiekosten erhöht der Rhein-Main-Verkehrsverbund zum Tarifwechsel seine Preise nur um durchschnittlich 2,9 %. Somit sind Busse und Bahnen auch weiterhin preislich gesehen sehr att-raktive Mobilitätsangebote.

Diese Erhöhung wirkt sich auch auf die Gießener Stadtbuspreise aus. So erhöht sich die Einzelfahrkar-te für Erwachsene von 1,45 € auf 1,50 €. Für die Monatskarte ist anstatt 32,70 € zukünftig 33,70 € zu zahlen. Monatskarten für Auszubildende können in Zukunft für 27,50 € erworben werden. Die 9-Uhr-Karte verteuert sich von 27,90 € auf 28,70 €. Bei den Gießenpass-Fahrkarten bleibt der Preis für die Einzelfahrkarte bei 0,75 €. Die Monatskarte erhöht sich von 17,20 € auf 17,70 €. Schüler und Auszubil-dende zahlen dann für ihre Monatskarte 13,80 € an-statt 13,40 €.

Besonders günstig bleiben für Vielfahrer die Jahreskarten für Jedermann und die CleverCard für Schüler und Auszubildende. Bei monatlicher Abbuchung gilt bei der Jahreskarte: zwölf Monate fahren und zehn Monate bezahlen; bei der CleverCard: zwölf Monate fahren und acht Monate bezahlen.

 

Änderungen im Fahrplan:

Veränderungen im Fahrplan der Stadtbusse der Stadtwerke Gießen AG (SWG) betreffen zum einen Fahrzeitanpassungen zwischen verschiedenen Haltestellen im Liniennetz. Der Einsatz und die Abfahrtszeiten der Verstärkungsfahrzeuge wurde der Nachfrage angepasst.

Was nach dem Fahrplanwechsel neu ist, haben die SWG für ihre Kunden im Überblick zusammenge-fasst:

Linie 1:

Änderung der Abfahrtszeiten zwischen Jo-hanneskirche und Schubertstraße in Richtung Allen-dorf/Lützellinden.

Linie 2:

Änderung der Abfahrtszeiten zwischen Lutherberg und Berliner Platz in Richtung Bahnhof. Fahrzeitanpassung in den Schwachverkehrszeiten im Rendez-vous-Verkehr.

Linie 3 und 13:

Änderung der Abfahrtszeiten zwischen Tulpenweg und Schwarzlachweg. Fahrzeitanpassung in den Schwachverkehrszeiten im Rendez-vous-Verkehr.

Linie 5 und 15:

Änderung der Abfahrtszeiten zwischen Landgericht und Marktplatz. In der Frühspitze zwischen 6.50 Uhr und 7.45 Uhr wurde das Fahrtenangebot ausgewei-tet. Die Fahrt 12.03 Uhr ab Katharinengasse bis Wie-seck entfällt. Die Fahrzeiten der Linie 15 wurden so angepasst, dass zukünftig in Spitzenzeiten ein 7-8 Minuten-Takt zwischen Behördenzentrum und Wieseck besteht.

Linie 7:

Fahrzeitanpassung in den Schwachverkehrszeiten im Rendez-vous-Verkehr. Der Direktbus ab der Herder-schule um 12.55 Uhr entfällt.

Linie 801:

Änderung der Abfahrtszeiten ab Hst. Pistorstraße bis Berliner Platz. Der Bus um 7.08 Uhr ab Wißmar fährt zukünftig ab Westschule weiter über Marktplatz, Ostschule bis Pistorstraße und nicht wie bisher über Marktplatz, Schiffenberger Weg zur Rathenaustraße. Die Fahrten um 15.55 Uhr bzw. 17.55 Uhr ab Rathenaustraße werden bei Bedarf mit jeweils 2 Gelenkzügen gefahren. Die vom regulären Linienweg der Linie 801 abweichenden Fahrten zur Westschule entfallen.

Linie 802:

Änderung der Abfahrtszeiten zwischen Liebigschule und Berliner Platz. Der Bus um 7.15 Uhr ab Krofdorf-Gleiberg fährt nicht mehr wie bisher über Ostschule zur Rathenaustraße. sondern bereits um 7.08 Uhr über Berliner Platz, Schiffenberger Weg zur Rathenaustraße.

 

Für alle Fragen zum Thema Mobilität stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SWG in der Mobilitätszentrale im infoZentrum am Marktplatz zur Verfügung. Die Mobilitätszentrale hat montags bis freitags von 9.00 bis 18.00 Uhr und samstags von 9.00 bis 14.00 Uhr geöffnet. Dort gibt es auch im Laufe der nächsten Woche das neue Fahrplanbuch für 1,80 €. Weitere Informationen über den Fahrplan- und Tarifwechsel finden Interessierte auch im Internet unter www.rmv.de bzw. www.stadtwerke-giessen.de.

 

Verkehr

Archiv

Ansprechpartner

Unternehmenssprecherin

Ina Weller
Telefon: 0641 708-1202
Telefax: 0641 708-3127
iweller@stadtwerke-giessen.de

Stellvertreter

Matthias Acker
Telefon: 0641 708-2100
Telefax: 0641 708-3130
macker@stadtwerke-giessen.de

Ulli Boos
Telefon: 0641 708-1258
Telefax: 0641 708-3127
uboos@stadtwerke-giessen.de

Anfragen für Fotos und Grafiken

Stephan Henkelmann
Telefon: 0641 708-1406
Telefax: 0641 708-3127
shenkelmann@stadtwerke-giessen.de