elahn 4/2017

Hier können Sie die aktuelle Ausgabe unseres Kundenmagazins elahn herunterladen.

GründerWerkStadt

Wir unterstützen Menschen, die eine gute Idee für ein neues Produkt, eine Dienstleistung oder sogar ein Geschäftsmodell für ein StartUp haben.

SWG-WiFi

Mit dem SWG-WiFi kostenlos in weiten Teilen der Gießener City und im Freibad Ringallee per Smartphone oder Tablet surfen. Kurzanleitung für die Anmeldung.

 

 

Presse

Aktuelles

Gasbetriebenes Blockheizkraftwerk mit Motorabwärmenutzung in Betrieb genommen

Stadtwerke setzen neue innovative Technik ein

 

 

Die Stadtwerke Gießen AG (SWG) setzen ab sofort innovative Technik im Bereich der Kraft-Wärme-Kopplung für die Beheizung ihrer PKW-Werkstatt in der Lahnstraße ein: Das neu installierte Blockheizkraftwerk (BHKW) erzeugt gleichzeitig Strom und Wärme für die Versorgung der eigenen Gebäude in der Lahnstraße und beheizt mit seiner Motorabwärme die PKW-Werkstatt. Normalerweise ginge die Abwärme des gasbetriebenen Moduls von Köhler und Ziegler aus Lollar mit einer elektrischen Leistung von 50 KW und einer Wärmeleistung von 96 KW am Aufstellungsort verloren. „Durch innovative Technik und zusätzlichen technischen Aufwand ist es gelungen, die Abwärme der Motoren für die Beheizung der PKW-Werkstatt zu nutzen. Diese ginge sonst verloren.“, erklärte Jens Hanig (Projektleiter und Mitarbeiter der Wärmeversorgung der SWG).

Das BHKW versorgt alle Verwaltungsgebäude, die Buswerkstatt und das Ausbildungszentrum mit Wärme und beheizt damit eine Fläche von insgesamt  22.000 m². Zum Vergleich: die erzeugte Wärme reicht aus, um 26 Einfamilien-Häuser und rund 80 Vier-Personen-Haushalte mit Strom zu versorgen. Dies entspricht einer Jahresmenge von 672.000 kWh Wärme und 35.000 kWh Strom.

Bereits seit 15 Jahren wurden die SWG eigenen Gebäude aus drei BKHW und zwei Gaskesseln mit Wärme und Strom versorgt. Letztere werden zukünftig durch den Bau des neuen BHKW weniger zum Einsatz kommen, da die Wärme nun durch umweltfreundliche Kraft-Wärme-Kopplung erzeugt wird: Ein Plus für die Umwelt.

Neben diesem Vorteil spricht für die gleichzeitige Erzeugung von Strom und Wärme, dass sich neben der Primärenergieeinsparung von etwa 37 Prozent ebenfalls eine CO2-Emissionsminderung von 160 Tonnen C02 pro Jahr (oder 41 Prozent) ergeben. Außerdem wurde ein Abgaswärmetauscher installiert, durch den eine zusätzlich 10 Prozent höhere Wärmeleistung erreicht wird. Das BHKW wird damit als Brennwertanlage betrieben.

Die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) als gleichzeitige Erzeugung von Wärme und Strom trägt aufgrund des hohen Wirkungsgrades zur Senkung der Energiekosten bei. Sie verringert aber auch die klimarelevanten Emissionen und schont Energieressourcen, ist wirtschaftlich, umweltschonend und zuverlässig. BHKW spielen eine wichtige Rolle im Rahmen der optimalen Nutzung fossiler Brennstoffe und der Energieeinsparung.

Kompetenz in Sachen Wärme

Fernwärme in Gießen – das steht für umweltfreundliche und effiziente Energieerzeugung vor Ort, vor allem in Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen. Wer seine Heizungsanlage optimieren möchte, sollte sich an die Experten der Fernwärmeversorgung wenden. Die Mitarbeiter der Fernwärmeversorgung nehmen ihre Heizungsanlage unter die Lupe und können ihnen schnell verraten welche technischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten zur Optimierung der Anlage in Frage kommen. Die Service Hotline ist unter Telefon 0180 22 11 100 montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr erreichbar.

Energie Konzern

Archiv

Ansprechpartner

Unternehmenssprecherin

Ina Weller
Telefon: 0641 708-1202
Telefax: 0641 708-3127
iweller@stadtwerke-giessen.de

Stellvertreter

Matthias Acker
Telefon: 0641 708-2100
Telefax: 0641 708-3130
macker@stadtwerke-giessen.de

Ulli Boos
Telefon: 0641 708-1258
Telefax: 0641 708-3127
uboos@stadtwerke-giessen.de

Anfragen für Fotos und Grafiken

Stephan Henkelmann
Telefon: 0641 708-1406
Telefax: 0641 708-3127
shenkelmann@stadtwerke-giessen.de